Wer bei geschichtlichen Themen mitunter das Gefühl hat, daß einseitig argumentiert wird, dem kann der Artikel Grenzen und Befugnisse der Geschichtswissenschaft in der Ausgabe Februar 1935 der Weißen Blätter empfohlen werden. Er dokumentiert die Angriffe im Völkischen Beobachter durch Walter Frank auf den nationalliberalen Historiker Hermann Oncken, die zu dessen Zwangsemeritierung führten, und vermittelt ein Bild über die damit aufgeworfenen Grundsatzfragen: Unter Berufung auf Leopold von Ranke, dem Begründer der modernen Geschichtswissenschaft, verteidigt Anton Ritthaler die Möglichkeit einer objektiven Geschichtsschreibung — die Nationalsozialisten vertraten dagegen den Ansatz einer „kämpferischen Geschichtsschreibung“.

Leopold von Ranke (1795-1886)

Leopold von Ranke (1795-1886)